Locatim®

LOCATIM®

ad us. vet.
Polyvalentes Immunoglobulinpräparat gegen E. coli, Rota- und Coronavirus

 

ZUSAMMENSETZUNG

LOCATIM® ist ein bovines Immunoglobulinpräparat kolostraler Herkunft zur oralen Verabreichung.
LOCATIM® enthält hohe spezifischen Antikörpertiter gegen:

  • Rotavirus
  • Coronavirus
  • Haftfaktoren E. coli K99, F41, Att25, Cs31A
  • Serotypen E. coli 0101:K99 F41, 09:K30 K99 F41, 08:K85 K99 und 0101:K30 F41 der enteritischen/enterotoxämischen Form
  • Serotypen E. coli 78:80B, 0115:B, 015:K, 086:B7, 0117:K98 der septikämischen Form

1 ml enthält :
Spezifische une polyvalente bovine Immunglobuline mind. 65 mg
Konservierungsmittel: Methylparahydroxybenzoat ≤0.8 mg/ml

 

ALLGEMEINES

Die Antikörper im LOCATIM® sind gegen die häufigsten Infektionserreger beim neugeborenen Kalb und Lamm gerichtet.Die perorale Verabreichung sichert eine massive Zufuhr von Antikörpern in den Darm, wo diese rasch ihre lokale Wirkung (Neutralisationvon Toxinen, Blockierung der Haftung an die Darmschleimhaut) gegen die E. coli der enteritischen/enterotoxämischen Form und gegendie Rota- und Coronaviren entfalten können.
Wird LOCATIM® frühzeitig verabreicht (d.h. solange Immunglobuline über den Darm resorbiert werden können), trägt das Präparat zudemzum humoralen Schutz bei.

 

INDIKATIONEN

Prophylaxe und Therapie bei den neugeborenen Kälbern und Lämmern der:

  • Colibazillosen, hauptsächlich der enteritischen/enterotoxämischen Formen
  • Enteritiden verursacht durch Rota- und Coronaviren sowie durch E. coli-Viren-Mischinfektionen

Verstärkung der Abwehrkraft der Ferkel.
Verhinderung der Übertragung der Caprinen Arthritis Encephalitis (CAE) durch den vollständigen Ersatz des mütterlichen Kolostrums.Ergänzung der Milch bei neugeborenen Kälbern, kleinen Wiederkäuern und Ferkeln, die kein mütterliches Kolostrum erhalten können.

 

ANWENDUNG UND DOSIERUNG

Oral
Auf gutes Einsaugen achten.

KÄLBER
Prophylaxe
Colibazillose in der frühzeitigen enteritischen/enterotoxämischen Form:

  • 60 ml in den 3 ersten Lebensstunden des Kalbes, mit einer kleinen Menge des ersten Kolostrums vermischt. Anschliessend die gewohnteMaximalmenge an Kolostrum verabreichen.

Rotavirosen, Coronavirosen, später auftretende intestinale Colibazillosen oder durch E. coli-Virus-Mischinfektionen bedingte Enteritiden:

  • 60 ml in den 3 ersten Lebensstunden des Kalbes, mit dem ersten Kolostrum vermischt;
  • während der gefährlichen Zeitspanne, meist jedoch ab dem 4. Tag : 20–30 ml pro Tag mit Milch, oder besser mit aufbewahrtem aufdie Körpertemperatur erwärmten Kolostrum.

Therapie
60 ml sobald die ersten Enteritissymptome auftreten, wenn notwendig die Behandlung mit 30 ml/Tag fortsetzen.LOCATIM® kann mit anderen üblichen Antidiarrhoica kombiniert werden.

LÄMMER
6–12 ml in etwas Kolostrum oder Milch in den 3 ersten Lebensstunden. 3–6 ml pro Tag während der gefährlichen Zeitspanne.

FERKEL
5 ml 1–2 Mal in den 12 ersten Lebensstunden (die erste Verabreichung in den 3 ersten Lebensstunden).
Wenn nötig, 3 ml pro Tag während 3–5 Tagen.

ZICKLEIN
Verhinderung der Übertragung der Caprinen Arthritis Encephalitis (CAE)
6 ml pro kg KGW in den 3 ersten Lebensstunden. Behandlung wie unten angegeben fortführen.

Ergänzung der Milch bei Tieren, die kein mütterliches Kolostrum erhalten
Kälber, kleine Wiederkäuer, Ferkel:
LOCATIM® in der Menge von 6–15% der am ersten Tag verabreichten Milchration beifügen, dann 3–6% an den folgenden Tagen.

 

KONTRAIDIKATIONEN

Keine

 

ABSETZFRISTEN

0 Tage

 

UNERWÜNSCHTE WIRKUNGEN

Keine bekannt

 

LAGERUNG

Zwischen 2°C und 8°C und vor Licht geschützt. Nicht gefrieren. Einmal geöffnet, innert 6 Tagen aufbrauchen und immer im Kühlschrankaufbewahren.
Das Medikament darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «Exp.» bezeichneten Datum verwendet werden.

 

HANDELSFORM

Flasche zu 60 ml

Informationsstand : April 2018

IVI Nr. 1636

Hersteller/Vertrieb
BIOKEMA SA
Crissier-Lausanne