Selgian® 10

 

SELGIAN® 10 mg

ad us. vet.
Tabletten zur Behandlung von Hunden mit Verhaltensstörungen emotionalen Ursprungs.

ZUSAMMENSETZUNG

Jede Tablette enthält:
• SELGIAN 10:
Selegilinum hydrochloridum...................................................10 mg
Excipiens ad Compresso pro ................................................ 510 mg

 

EIGENSCHAFTEN/WIRKUNGEN

Selegilin ist ein Monoaminoxidase-Hemmer (MAOH). Als MAOH-A und MAOH-B erhöht es die Konzentration der monoaminergen Neurotransmitter (Dopamin, Serotonin, Noradrenalin und Adrenalin). Unabhängig von dieser Wirkung schützt Selegilin zusätzlich das ZNS gegenüber freien Radikalen und Neurotoxinen. Selegilin bindet rasch und irreversibel an die Monoaminoxydasen. Die Dauer der pharmakologischen Wirkung, die dieser Fixierung folgt, ist unabhängig vom Verlauf des Blutspiegels des Wirkstoffs. Selegilin wird im Stoffwechsel schnell zu l-Desmethylselegilin, l-Amphetamin, und l-Metamphetamin abgebaut. Als l-Isomere weisen diese Metaboliten eine geringe pharmakologische Aktivität auf. Sie treten nach therapeutischer Dosierung zudem in Konzentrationen auf, die keine Wirkung erzeugen.
Emotionale Störungen können bei Hunden ursächlich verschieden bedingt sein. Hinter emotionalen Störungen können sich beispielsweise haltungsbedingte aber auch hierarchische Störungen verbergen. So kann im Falle eines dominanten Hundes, der an emotionalen Störungen leidet, das durch die medikamentöse Behandlung herbeigeführte Verschwinden der Störungen eine versteckte Aggressivität des Hundes zum Vorschein bringen. In diesem Fall ist daher die medikamentöse Behandlung unbedingt durch eine begleitende Verhaltenstherapie zu ergänzen.

 

 

PHARMAKOKINETIK

Nach oraler Verabreichung wird das Selegilin-Hydrochlorid schnell aufgenommen. Die Bioverfügbarkeit liegt beim Hund zwischen 65 und 95%. Der Wirkstoff wird sehr schnell metabolisiert und ist bereits nach 30 Minuten im Blut nicht mehr nachweisbar.

 

 

INDIKATIONEN

Zur Behandlung von Hunden mit Verhaltensstörungen emotionalen Ursprungs in Verbindung mit einer Verhaltenstherapie.

 

 

DOSIERUNG/ANWENDUNG

0,5 mg Selegilin-Hydrochlorid/kg/Tag in einer Verabreichung.
Anzahl Tabletten je nach Körpergewicht: 

● SELGIAN 10 :

 

Gewicht des Hundes in kg

 

Anzahl Tabletten

 8  ≤

12 ≤

17 ≤

22 ≤

27 ≤

32 ≤

37 ≤

< 12

< 17

< 22

< 27

< 32

< 37

< 42

½

¾

1

1 ¼

1 ½

1 ¾

2

 

Die Mindestdauer der Behandlung beträgt 2 Monate. Sie ist bis zur Stabilisierung des klinischen Zustands fortzusetzen. Stellt sich nach 2 Monaten keine klinische Besserung ein, ist von einer Fortsetzung der Behandlung abzusehen. Die Behandlung ist nicht progressiv abzusetzen, sondern muss brüsk abgebrochen werden.
Verabreichung: Oral, morgens Tabletten ins Maul des nüchternen Hundes geben.

ANWENDUNGSEINSCHRÄNKUNGEN

Kontraindikationen:
Auf Grund seiner MAOH-Eigenschaften kann das Selegilin auf die Sekretion von Prolaktin wirken. Wegen fehlender spezifischer Studien wird von einer Verabreichung des Präparates an trächtige und säugende Hündinnen abgeraten.

 

SONSTIGE HINWEISE

Die geteilten und nicht verwendeten Teile der Tabletten sind maximal während 4 Tagen in der Verpackung aufzubewahren. Das Medikament darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «Exp.» bezeichneten Datum verwendet werden. Lagerung bei Raumtemperatur (15-25°C) und für Kinder unzugänglich.

 

PACKUNGEN

SELGIAN 10 :        Schachtel mit 3 Blisterverpackungen à 10 Tabletten.
                            Schachtel mit 10 Blisterverpackungen à 10 Tabletten.
  


ATCvet Code
: QN06AX90

Swissmedic: 54’775 (A).


Hersteller/Zulassungsinhaberin:

BIOKEMA SA - Crissier – Lausanne

 

Informationsstand: Juni 2003